Print Friendly

Glückliche Anordnung von Zufällen.

Stefanie Schmidt studierte Hygienetechnik in Sigmaringen (DE). Noch während dem Studium war für sie klar, dass sie nach ihrem Abschluss die Polizeischule besuchen möchte. Extra dafür liess sich Steffi die Augen lasern. Dass sie kurze Zeit später nach Chur ziehen würde, hätte die lebensfrohe junge Frau niemals gedacht.

Rasanter Umzug

Eigentlich wollte Steffi ein Urlaubssemester einlegen, weil sie gesundheitlich etwas angeschlagen war und ihre Bachelor-Arbeit erst später schreiben. Sie erholte sich jedoch schneller als geplant und fragte ihren Professor, ob er nicht doch noch eine Stelle wüsste, wo sie sich kurzfristig für ein Praktikum bewerben könnte. Daraufhin zog der Professor einen Zettel mit einem E-Mail ihrer jetzigen Chefin aus der Brusttasche und meinte zu ihr: „Hamilton wäre etwas für dich.“ Und so sollte es sein. Vom Entdecken der Stelle bei Hamilton bis zu ihrem Umzug nach Chur vergingen genau vier Wochen. Aus den vorgesehenen drei Monaten wurde ein halbes Jahr und schliesslich erhielt Steffi eine Festanstellung als Produkt- und Hygienemanager in der Abteilung Respiratory Care Supplies.

Von Keimmessungen und Sauberzonen

Heute ist Stefanie Produktmanager für die sogenannten „Consumables“, darunter versteht man alles, was bei einem Beatmungsgerät mit dem Patienten in Berührung kommt, also Schläuche, Masken, Sensoren usw. Seit sie im Dezember 2014 zu Hamilton kam, hat sie einiges bewegt. Durch die gewonnenen Erkenntnisse aus ihrer Bachelor-Arbeit wurde eine Sauberzone eingeführt, wo sie verschiedene Partikel- und Keimmessungen macht. Hygieneschulungen gehören ebenso zu Steffis vielfältigen Aufgaben wie die Marktforschung und die Einführung von neuen Produkten. Als Ausgleich zum Job macht Steffi viel Sport, sie joggt nahezu täglich – gerne auch mal von Bonaduz zu ihrem Wohnort in Chur (ca. 14 Kilometer) – und am liebsten in Begleitung ihrer guten Freundin Karolin, die sie hier bei Hamilton kennengelernt hat.

Die 24-Jährige lacht: „Das war alles so nicht geplant. Nun sitze ich hier mit gelaserten Augen.“ Der Berufswunsch Polizistin sei vorerst auf Eis gelegt. „Bei Hamilton passt einfach das Gesamtpaket. Mein Job macht mir super viel Spass und die Leute sind toll!“

Weitere Portraits in der Kategorie "Graduates"
Karolin Franke, Mechanical Engineer